Der „Made in Baden”
Award 2020

Jetzt ansehen

Der "Made in Baden"-Award

#MADEINBADENAWARDS

Seit 2016 verleiht die Interessengemeinschaft „Badische Wirtschaft“ den „Made-in-Baden“-Award, der herausragende Persönlichkeiten aus und in Baden für ihre Arbeit, ihre Visionen und ihre Bedeutung weit über die Grenzen Badens hinaus ehrt. Mittlerweile hat diese symbolische Auszeichnung in unterschiedlichen Sparten ein ausgezeichnetes Renommee bekommen und stetig an Bedeutung gewonnen. Dies zeigt auch die anhaltend enge Verbundenheit der Preisträger mit der „Badischen Wirtschaft“ und deren Ziele und Absichten.

Fernseh­beitrag 2019

Instagram

Made in Baden GmbH „Made in Baden“-Awards 2020🏆. Die Preisträger stehen fest: Verleger...
Made in Baden GmbH Hatten Sie ein erholsames Wochenende und einen guten Start in die neue Woche?...
Made in Baden GmbH Auch 2020 erwartet die Besucher der Business Gala neben der Verleihung der...

Wie es funk­ti­oniert

  • 1

    Ein Firmensitz des Preisträgers muss im westlichen Landesteil Baden begründet sein.

  • 2

    Der nominierte Preisträger muss zum Zeitpunkt seiner Ehrung noch die leitende Position in seinem Unternehmen innehaben.

  • 3

    Geehrt werden nur die verantwortlichen Entscheidungsträger eines Unternehmens sowie die von ihnen beauftragten Mitarbeiter.

  • 4

    Im Sport- und Kulturbereich werden auch Einzelpersonen geehrt, die in Baden verwurzelt sind und sich über viele Jahre mit außergewöhnlich hohen Leistungen und Auszeichnungen bekannt gemacht haben.

  • 5

    Der MADE IN BADEN AWARD – Preisträger muss sich zum Standort Baden bekennen und das Image Badens nach außen fördern.

Die Initiatoren & Jury

Dieter Kersten
Made in Baden GmbH

Chris Kropp
Made in Baden GmbH


Bernd Bechthold
b.i.g.-Gruppe

Daniela Bechthold-Schwabe
b.i.g.-Gruppe

Prof. Peter Weibel
ZKM

David Herrmanns
Cyber-Forum Karlsruhe

Martin Wacker
Schauspieler

Jochen Ehlgötz
Technologieregion Karlsruhe GmbH

Klaus Krieg
Pressesprecher

Stimmen zur Gala

„Eine Veranstaltung auf hohem Niveau... Zwischen gleichgesinnte Menschen mit Herz und Verstand, erfolgreiche Leistungsträger der Industrie und Wirtschaft, die sich hier heute zusammen gefunden haben.“
- Dieter Kersten
„Die geladenen Gäste auf der Businessgala der Made in Baden Awards wurden tatsächlich verwöhnt, kulinarisch und kulturell mit der Verleihung des Made in Baden Awards.“
- Fernsehbeitrag
„Die Made in Baden Awards sind eine Schöpfung der Made in Baden GmbH die das Beste aus Baden zusammen bringen will in diversen Kategorien.“
- Pressebeitrag
„Es gibt sehr viele Aspekte die zu dieser besonderen Rolle der Made in Baden GmbH beitragen. Natürlich auch das Umfeld, natürlich die Lebensart welche die Badner haben die uns manchmal auch ein bisschen Lebensfreude und natürlich auch Tüftlergeist beschert.“
- Wolfgang Grenke
„Am Ende stand Preisträgern und Besuchern der Badenern und ihren Gästen das Vergnügen und die Freude ins Gesicht geschrieben über eine überaus gelungene Businessgala der Made in Baden GmbH.“
- GERWIN Media
„Ich war zum ersten mal dabei, aber ich kann ihnen sagen es wird nicht das letzte mal gewesen sein. So viel Badischen Erfolg, Menschen und Persönlichkeiten an einem Ort zu versammeln hat man nicht oft, bis garnicht.“
- Corporate Sponsor

Die Gewinner

Herzlichen Glückwunsch!

Dietmar Hopp

Sparte Wirtschaft

mehr Infos

Mit seiner Firma „SAP“ schaffte Dietmar Hopp den Schritt aus einfachen Verhältnissen zu einem erfolgreichen deutschen Unternehmer auf Weltniveau. Seine Dietmar Hopp Stiftung stellte seit ihrer Gründung 1995 bisher rund 800 Millionen Euro für gemeinnützige Projekte in den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung bereit. Mit der Klimastiftung für Bürger und der 2019 eröffneten Klima Arena setzt sich Dietmar Hopp aktiv für den Klimaschutz und das Thema Nachhaltigkeit ein.

Laudator: Fritz Keller

Dr. Hubert Burda

Sparte Medien

mehr Infos

Mit 80 deutschen und etwa 200 internationalen Magazinen zählt „Hubert Burda Media“ zu den größten Medienunternehmen Europas. Auch im Bereich Kundenmanagement, Technologiedienstleistungen und Direktmarketing erschloss Hubert Burda erfolgreiche Geschäftszweige. Sein außerordentliches Engagement beweist er mit der “Hubert Burda Stiftung” für kulturellen Austausch und der “Felix Burda Stiftung“ zur Förderung der Darmkrebsvorsorge.

Laudator: Professor Peter Weibel

Karlheinz Kögel

Sparte Medien

mehr Infos

1976 hatte der gelernter Schreiner Karlheinz Kögel eine Idee, die sein Leben veränderte – er gründete die Firma „Media Control,“ die erstmals die Verkaufszahlen der deutschen Schallplattenindustrie objektiv erfasste und so eine Manipulation der Musik-Charts verhindern konnte. „L’TUR“ und zahlreiche weitere Firmen folgten, ebenso die Etablierung des deutschen Medienpreises, den bereits Preisträger wie Helmut Kohl und Angela Merkel, Barack Obama und auch Nelson Mandela in Baden-Baden abholten.

Laudator: Michael Wirbitzky UND Sascha Zeus

Tijen Onaran

Sparte Newcomer

mehr Infos

Tijen Onaran ist Digital und Diversity Expertin, Unternehmerin und Autorin. Mit Global Digital Women engagiert sie sich für die Vernetzung und Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche und berät Unternehmen in Diversitätsfragen. Zudem publiziert Tijen Onaran regelmäßig als Mitglied des Handelsblatt Expertenrates Artikel rund um die Themen Digitalisierung, Unternehmertum und Diversität. Sie wurde in das Faculty Board für „Digital Leadership“ der Management School St. Gallen berufen. Das Wirtschaftsmagazin Capital wählte sie zu Deutschlands Top 40 unter 40 und Anfang 2019 erhielt sie den InspiringFifty Award für „Women in Tech“.

Laudatorin: Christiane Riedel

Wolfgang Rihm

Sparte Kultur

mehr Infos

Der Karlsruher Komponist begann mit 11 Jahren zu komponieren und dies mit einem hohen Anspruch: Keine Kinderlieder, sondern gleich eine komplette Messe. Eine große Zahl an Ehrungen belegt seine überragende weltweite Bedeutung wie auch die Tatsache, dass er mit einer Komposition für die Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie beauftragt wurde.

Laudator: Die Musikwissenschaftlerin und Musikredakteurin Dr. Eleonore Büning.

Dr.-Ing. E.h. Martin Herrenknecht

Sparte Wirtschaft

mehr Infos

Die Herrenknecht AG in Schwanau-Allmannsweier ist Weltmarktführer für maschinelle Tunnelbohrmaschinen. Mehrere hundert seiner Tunnelvortriebsmaschinen sind derzeit in teilweise spektakulären Baustellen weltweit im Einsatz – meist zur Schaffung neuer, leistungsfähiger Verkehrsinfrastrukturen.

Laudator: Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags und Präsident der IHK Karlsruhe.

Werner Kimmig

Sparte Medien

mehr Infos

Die „Kimmig Entertainment GmbH“ in Oberkirch ist eine der erfolgreichsten TV-Firmen Deutschlands. Rund 130 Produktionen werden jährlich betreut, vor allem „Verstehen Sie Spaß?“ (ARD), außerdem große Events, Musikspecials und Unterhaltungssendungen wie „Bambi“ (seit 1989), „Der Deutsche Fernsehpreis“ (seit 1999) und „Der Bayerische Fernsehpreis“ (für RTL, Sat.1 und Pro7), sowie „Immer wieder sonntags“ (ARD- seit 1998).

Laudator: Daniela-Bechtold-Schwabe (B.i.g.-Gruppe)

Pamela Reif

Sparte Neue Medien

mehr Infos

Den Sonderpreis „Neue Medien“ erhält Pamela Reif. Mit vier Millionen Followern ist die Karlsruherin Deutschlands erfolgreichste „Fitness-Influencerin“ und im Moment dabei, die rechtlichen Bedingungen für diese neue Art der Internet-Kommunikation abzuklären.

Laudator: Professor Peter Weibel, ZKM Karlsruhe

Daniela Bechtold-Schwabe

Sparte Unternehmer

mehr Infos

Geschäftsführende Gesellschafterin der b.i.g.-Gruppe, die Dienstleistungen rund um Gebäude anbietet (Die Gruppe wurde mehrfach als „Dienstleister des Jahres“ in Baden-Württemberg ausgezeichnet).

Laudator: Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergische Industrie- und Handelskammertages

Roland Mack

Sparte Entertainment

mehr Infos

Mitgründer des Europa-Parks in Rust, studierter Maschinenbauer und Visionär, bekam für seinen Park dreimal hintereinander die Auszeichnung „bester Freizeitpark weltweit“. In 2017 besuchten 5,6 Millionen Personen den Park bei Rust und die Innovationen gehen weiter: Im Moment entsteht hier der europaweit größte Wasserpark.

Laudator: Frank Elstner

Professor Peter Weibel

Sparte Innovation

mehr Infos

Vorstand des mittlerweile weltberühmten Zentrums für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe und Kurator der vielbeachteten und vielbewunderten Schlosslichtspiele in Karlsruhe.

Laudator: Micaela Lämmle (ehemalige SWR-Kulturmoderatorin)

Wolfgang Grenke

Sparte Unternehmer

mehr Infos

Unternehmer, Aufsichtsrat und Gründer von Grenke-Leasing in Baden-Baden, IHK-Chef und Vorsitzender des Industrie- und Handelskammertags von Baden-Württemberg (BWIHK). Wolfgang Grenke hat früh das Potenzial von Leasingangeboten für Bürokommunikation erkannt und sein Unternehmen zum führenden IT-Leasingunternehmen Europas ausgebaut.

Laudator: Frank Elstner

Andreas Mölich-Zebhauser

Sparte Kultur

mehr Infos

Kulturmanager und bis Sommer 2019 Intendant des Baden-Badener Festspielhauses, das er seit 1998 wesentlich geprägt hat. Sein Nachfolger wird Benedikt Stampa, der seit 2005 als Intendant und Geschäftsführer das renommierte Konzerthaus in Dortmund geleitet hat.

Laudator: Frank Elstner

Univ.-Prof.Dr. med. Thomas Münzel

Sparte Medizin

mehr Infos

seit 2004 Professor für Kardiologie und Angiologie an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz und Ärztlicher Direktor der 2. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Der in Baden-Baden geborene Mediziner erforscht unter anderem die gesundheitlichen Auswirkungen von Fluglärm und ist Vorstand der Stiftung „Mainzer Herz“, die Forschung und Lehre fördert.

Laudator: Frank Elstner

Paul Stradner

Sparte Gastronomie

mehr Infos

Den ersten „Made in Baden“-Award überhaupt überreichte die Miss-Germany Doris Schmitz an den Sternekoch Paul Stradner, der damals als jüngster Sternekoch in Baden ausgezeichnet worden war und vom „Gault & Millau“ 2015 zum Aufsteiger des Jahres ernannt worden ist. Von Brenners Parkhotel in Baden-Baden, wo er damals gearbeitet hat, wechselte er später in die Villa René Lalique im elsässischen Wingen-sur-Moder

Laudator: Dieter Kersten

Frank Elstner

Sparte Medien

mehr Infos

Der zweite Preisträger 2016, TV-Star Frank Elstner, hat seine Karriere beim damaligen Südwestfunk begonnen – eine Karriere, die ihresgleichen sucht, bis hin zum innovativen Erfinder von Europas erfolgreichster Fernseh-Show: „Wetten dass..?“. Bis heute ist der Showmaster, der von 2000 bis 2015 die vielbeachtete Talkshow „Menschen der Woche“ im Südwestfernsehen moderierte, im TV-Business tätig.

Laudator: Dieter Kersten

Alexander Zosel

Sparte Technologie

mehr Infos

Der Geschäftsführende Gesellschafter und „Visionär“ Alexander Zosel ist Mitentwickler des elektrischen Fluggerätes Volocopters E 200, einem Helicopter, der zurzeit dabei ist, Luftfahrtgeschichte zu schreiben. Mittlerweile wurden Partnerschaften mit dem Frankfurter Flughafen und dem ADAC geschlossen. Möglicherweise kann der Testbetrieb ab 2025 in Deutschland aufgenommen werden.

Laudator: Chris Kropp

Unser Baden in Zahlen

0000
Unternehmen
0000
Umsätze
0000
Beschäftigte